10 Tipps für mehr Fanfitness in Ihrem Unternehmen

Wie Sie mit wenig Aufwand den Sinn für Fans schärfen

Stellen Sich sich einfach mal das Schönste vor: Da schreibt Ihnen ein Kunde eine Mail oder einen Brief und meckert nicht. Im Gegenteil. Der Kunde sagt ganz deutlich, dass er Ihr Unternehmen, Ihre Leistungen oder ein besonderes Produkt von Ihnen wirklich schätzt. Er ist begeistert und voller Engagement. Herzlichen Glückwunsch! Das ist ein echter Fan, der Sie gern unterstützt. Und was tun Sie dann?

 

Die Ergebnisse unseres Fanfitness-Tests (LINK) haben gezeigt, dass längst nicht alle Unternehmen einen Sinn für Unterstützer haben. 100 Unternehmen haben wir auf die Probe gestellt. Nur 20 davon war fit für Fans oder zumindest auf einem guten Weg dahin. 

 

Hier finden Sie zehn Tipps für den Einstieg in ein effektives Fan-Management:

  1. Schärfen Sie den Blick auf Fans bei sich selbst und bei allen, die in Kontakt mit Kunden sind.
  2. Antworten Sie persönlich und auf Augenhöhe.
  3. Antworten Sie in einer herzlichen, normalen Sprache – reden Sie wie mit einem Freund.
  4. Fragen Sie nach! Was würde ein Fan aus freien Stücken gerne für Sie tun?
  5. Finden Sie heraus, was Sie mit Ihrem Fan verbindet und was genau bei Ihnen schätzt.
  6. Bitten Sie aktiv um Empfehlung.
  7. Regen Sie aktive Mitwirkung in Social Media an (und haben Sie die entsprechenden Links parat).
  8. Bieten Sie auch andere Handlungsmöglichkeiten an.
  9. Bringen Sie Ihre Fans untereinander in Kontakt.
  10. Bleiben Sie offen für Überraschungen!

 

Wie gehen Sie mit Begeisterung um? Welche schönen Erfahrungen haben Sie schon mit Fans gemacht?
Wir freuen uns über Ihre Geschichten. Bitte schreiben Sie uns einfach ein Mal an fan@corporategrassroots.com.